aktive Gemeinde

KAB Bernbach

KAB - Katholische Arbeitnehmer-Bewegung - " Wir wollen soziale Gerechtigkeit" 


Die KAB ist ein katholischer Verband mit berufs- und sozialpolitischer Zwecksetzung.


Der Ortsverband Bernbach wurde im Jahre 1932 gegründet.

Ihm gehören aktuell (2018) ca. 40 Mitglieder an. Vorsitzender ist Herbert Aul.

Es findet eine Zusammenarbeit mit der KAB Freigericht und im Bezirksverband Main Kinzig statt.


 

Wichtige Aktivitäten sind die Kleidersammlungen im Frühjahr und Herbst:


Jährlich wird im Herbst eine Kleidersammlung in Zusammenarbeit mit dem Verein "KAB Aktion - Schützt mein Leben e.V." durchgeführt. Der größte Teil des Erlöses wird über den SkF Hanau und Bad Soden-Salmünster der Familienhilfe zur Verfügung gestellt. Außerdem werden ein Kinderkrankenhaus in Bethlehem wie auch die CWM (Christian Workers Movement) in Norduganda unterstützt.


 

Nächste Kleidersammlung am 20.10.2018


Am 20. Oktober 2018 sammelt die KAB wieder gut erhaltene, tragfähige Kleidung, paarweise gebündelte Schuhe, Unter-, Bett- und Haushaltswänsche und Wolldecken.


Der Erlös der Sammlung kommt Frauen, Kindern, Jugendlichen und Familien in einer sozialen Notlage zugute.




 


Die KAB Bernbach unterstützt außerdem die Kolpingfamilie Altenmittlau bei der Kleidersammlung im Frühjahr, die der „Aktion eine Welt“ zugutekommt. Über das faire Recycling von Kleidern und Schuhen informiert die Die Kolping Recycling GmbH in Fulda auf ihrer Homepage. 

 



Eine besondere Veranstaltung im Bezirksverband Main Kinzig ist die jährliche Friedenswallfahrt zur Horbacher Grotte.

Sie findet um den 17. Juni herum statt (dem früheren Tag der Deutschen Einheit) und hat eine lange Tradition.
Im jährlichen Wechsel wird sie von der KAB und der Kolpingfamilie gestaltet.


 

KAB Diözesanstelle Fulda bietet Beratung und Hilfe an:

Arbeits- und Sozialrecht:
Die KAB bietet ihren Mitgliedern Beratung und Hilfe im Arbeits- und Sozialrecht an. Sie vertritt sie vor dem Arbeitsgericht und in allen Instanzen der Sozialgerichtsbarkeit.
Im Arbeitsrecht können Mitglieder Beratung, Hilfe und Vertretung rund um Fragen zu Lohn, Urlaub, Kündigung und Arbeitszeugnissen in Anspruch nehmen.
Im Sozialrecht umfasst das Angebot alle Fragen zur gesetzlichen Arbeitslosen-, Kranken, -Pflege-, Renten- und Unfallversicherung. Auch wenn Sie Rente beantragen möchten, geben wir Hilfestellung.


Fragen zur Pflege:
Die KAB bietet ihren Mitgliedern eine individuelle Pflegeberatung an. Dabei gibt es notwendige Tips und Hilfen schon vor Antragstellung auf eine Pflegestufe und Informationen und Unterstützung für zusätzliche Hilfestellungen.


"Wir wollen soziale Gerechtigkeit":

Was hinter dem Leitsatz der KAB steckt und viele weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der KAB Fulda. e. V.:

KAB Bernbach: Rückblick und Zielsetzung:

Der Ortsverband Bernbach wurde bereits im Jahre 1932 in der Gastwirtschaft Huth gegründet. Zum Vorsitzenden wurde seinerzeit Valentin Huth gewählt. Der Verein entwickelte sich so prächtig, dass er bereits im Jahre 1935 85 Mitglieder zählte.

Nach dem Zusammenbruch des Dritten Reiches wurde die Arbeit unter Präses Hartmann aufgenommen. Das Vereinsleben war nach dem 2. Weltkrieg reich an Höhepunkten und wurde später unter dem langjährigen Vorsitzenden Karl Hofmann und Pfarrer Dressler als Präses weiter ausgebaut. Das Hauptgewicht legte man auf die Bildungsarbeit.


Die KAB versteht sich als eine Bewegung in der Kirche, die die Menschen in der Arbeitswelt in besonderer Weise ansprechen will, die sich aber auch kritisch gegenüber der Kirche äußert, wenn es ihr nötig erscheint. Die Sorge gilt dem Schutz und der Förderung der Familie, dem arbeitenden Menschen, aber auch dem berechtigten Anliegen der im Ruhestand lebenden Menschen. Darüber hinaus fühlen sich die Mitglieder der KAB auch in besonderer Verantwortung gegenüber dem ungeborenen Leben und den Menschen in der Dritten Welt. Neue Probleme wie die Asylantenfrage, die der Aussiedler sowie Fragen der Umweltverschmutzung erregen Aufmerksamkeit und verlangen Antworten gerade auch von der KAB als einem katholischen Sozialverband.


Die Aktivitäten der KAB erstrecken sich von der Durchführung von Bildungsveranstaltungen über sozial- und steuerpolitische Themen auch über Hilfsmaßnahmen in Form von Kleidersammlungen für die Aktion „Schützt mein Leben“ sowie finanzielle Unterstützung für das Weltnotwerk der KAB und die Bildungsstätte Menterode/Thüringen.

Hervorzuheben sind aber auch Aktionen der KAB für die Beibehaltung des arbeitsfreien Sonntags sowie Verbesserungen der finanziellen Situation kinderreicher Familien. Besonders den Initiativen der KAB war es zu verdanken, dass in den vergangenen Jahren das Kindergeld erhöht wurde und erstmals Zeiten der Kindererziehung sich rentensteigernd auswirken.

 

Die ausführliche Chronik der KAB Bernbach

In Bernbach trafen sich erstmals im August 1932 katholische Männer in der Gastwirtschaft Huth, um in ihrem Ort einen katholischen Arbeiterverein ins Leben zu rufen. An der Spitze der noch kleinen Mitgliederschar stand Valentin Huth. Kuratus Ackermann, der es als Präses des Vereins verstand, einen guten Mitgliederstamm heranzubilden, machte es sich zur vordringlichsten Aufgabe, diesen regelmäßigen Versammlungen und Filmabenden in den Bestrebungen der katholischen Standesvereine zu schulen. Nach der Versetzung von Kuratus Ackermann im Jahre 1936 führte sein Nachfolger, Kuratus Hartmann, die Bildungsarbeit mit großem Eifer weiter.


Katholische Kirchengemeinde
St. Bartholomäus 


Pfarrweg 8
63579 Freigericht-Bernbach


 
 

Pfarrbüro - Öffnungszeiten


Di.  10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Mi.    8.30 Uhr bis  9.00 Uhr
Do. 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Fr.  10.00 Uhr bis 11.00 Uhr 

Karte
 


© St. Bartholomäus, Bernbach

 

Katholische Kirchengemeinde
St. Bartholomäus


Pfarrweg 8
63579 Freigericht-Bernbach



Tel. 06055-2353

Fax: 06055-84608



© St. Bartholomäus, Bernbach